Teddy
Space-Teddy ex Gaudio
* 10.November 1991 22. Dezember 2007
(Rayfos The Statesman x Naica v. Pieperbach)


Im Februar 1992 verliebte sich Frauke in die kleine, süße Teddy. Damals war sie noch in der Lehre, und es bedurfte der Erlaubnis ihrer Eltern, einen Hund, nämlich diesen zu adoptieren. Hinzu kam, dass schon zwei Hunde in der Familie waren, und dass ein Teil von Teddys Versorgung auf den Schultern von Fraukes Mama lasten würde.

So begleitete Teddy Frauke auf einem langen, wesentlichen Teil ihres Lebensweges: Angefangen in der Lehrzeit erlebte Teddy verschiedene Freunde mit, wechselte die Wohnungen, durfte schließlich mit zur Hochzeit und bekam eines Tages sogar die Aufgabe, als Mama die Ex Gaudio-Zucht zu erhalten. Sie schenkte mit Clinti 1994 und 1995 etlichen kleinen Lakies das Leben, wobei ihr erster Wurf, der mit unerwarteten 7 Welpen auf der dänischen Nordseeinsel Fanoe zur Welt kam, bis heute sprichwörtlich geblieben ist.

Ihre Urenkelin Valesca (Tüpfi) hat einen Monat nach Teddys 16. Geburtstag 6 kleine Teddy-Ururenkel zur Welt gebracht.

Ob es wirklich nur ein Zufall ist, dass eben diese kleinen Ururenkel just auf dem 20. Geburtstag von Teddys Mutter Naica geboren wurden? Und ob auch das nur ein Zufall ist, dass Tüpfi selber punktgenau an Fraukes 34. Geburtstag zur Welt kam .... (So wie Teddys zweiter Wurf auf Fraukes 25. Geburtstag fiel.)

Und was hat Teddy nicht alles erlebt? Mit 8 kam sie noch auf die Katze, und als sie bereits 14 ½ Jahre alt war, enterte Tjorven die Familie, und fortan kam wieder Leben in die Bude und in Teddys so beschauliches Leben.

Sicher auch durch die jahrelangen täglichen Spaziergänge bei Wind und Wetter, die Teddy mit "ihrer Frau Thomas" machte, war sie bis ins hohe Alter von ungewöhnlich guter Gesundheit.
Noch im September 2007 war sie mit im Urlaub auf Texel (Holland), und weil ihr langes Laufen schwer fiel, bekam sie ein bequemes Plätzchen in der zweiten Etage von Tjorvens Ferrari:

Teddy auf Texel 2007

Erst plötzlich im Herbst 2007 stellte sich ein böser Tumor ein, der rasant wuchs. Teddys darauf eintretende Inkontinenz wurde sachlich zur Kenntnis genommen: Na und, - dann tragen Tjorven und Teddy eben die gleichen Windeln. So lange Teddy gern frisst, noch ein bisschen spazieren geht und mit Leidenschaft gegen den Staubsauger kämpfen kann, darf sie hier bleiben.

Teddy und Tjorven Mitte Dezember 2007

Teddy und Tjorven Mitte Dezember 2007

Alle wussten, dass ihnen nurmehr eine kurze gemeinsame Zeit blieb. 2 Tage vor Weihnachten war es dann so weit: Der große Tumor veränderte seine Position, und das löste heftige Schmerzen bei Teddy aus. Frauke zögerte nicht und löste ihr Versprechen ein, Teddy jegliche unnötige Qual zu ersparen. Mit ihrem Tierarzt half sie ihr auf ihre persönliche Wolke, wo sie nun wieder froh, leicht und schmerzfrei wie einst umher tobt.

Teddys Wiese

zurück zur Memoriaseite