Jasper
Swatter Jasper ex Gaudio
* 1. Juni 1994 (Fanø, Dänemark) 28. November 2009 (Hess. Oldendorf, D)
(Clinton van het Urkerland x Space-Teddy ex Gaudio)

Mit seinen sechs schwarzen Geschwistern Frisa, Fenja, Haica, Malte, Heidjer (Percy) und Friso fiel Jasper uns überraschend in unser Ferienhaus auf Fanø.
In Fanøs "Kunstladen" staunte man nicht schlecht, als wir am Tag nach der Geburt nach 7 verschiedenfarigen Wollfädchen fragten. Als wir den Grund erklärten, verfielen die Damen in der Handarbeitsabteilung in viele hohe "Ooh's" und "Aaah's" und "ach wie süüüß". :-) Wir hatten den Urlaub mit zwei Hunden angetreten (Teddy und Clinti), und mit 9 fuhren wir heim.

Entsprechend Jaspers "Fadenfarbe" hatte Stefan mit seinen damals 8 Jahren ihn sich ausgesucht: "Ooroooosch." Ist klar, dass Jaspers Fädchen orange war, oder?! ;-)

Am Tag, als Jasper abgeholt wurde - ich habe es vor Augen, als wäre es gestern gewesen - fiel Stefans kleiner Bruder Alexander (damals: "Ali") noch in unseren Gartenteich, was eine triefnasse Hose zur Folge hatte. Die Rückfahrt musste Alexander dann mit nackichtem (aber trockenem) Popo in seinem Kindersitz antreten, was ein tiefbeleidigtes Schnütchen bei ihm hervorrief.

 

Hier sieht man Jaspi im Alter von ca. 6 ½ Jahren im Schnee:

 

Im reifen Mannesalter im Garten:

 

Und hier als alter Herr auf der Terrasse:

Jasper war einer derjenigen, die "nie krank" waren und nur zum impfen den Tierarzt aufsuchten. So wurde er auch alt: Ohne besondere Krankheiten ließen Gehör, Sehfähigkeit und Laufvermögen allmählich nach. Als der Körper schließlich zur untragbaren Last wurde, durfte Jasper gehen, ohne sich bis zum bitteren Ende quälen zu müssen.

Es ist nicht erstrebenswert, um jeden Preis so alt wie irgend möglich zu werden. Eine der größten Leistungen eines Hundebesitzers ist es, den Zeitpunkt des Gehenlassens richtig zu erkennen. Richtig für den Hund, - denn für uns selbst scheint es immer zu früh.

 

zurück zur Memoriaseite